Wichtige Mietklauseln für jeden Vermieter

Schaffung eines starken Mietvertrags mit Mietern

Ein Mietvertrag ist ein rechtsverbindlicher Vertrag zwischen Ihnen und Ihrem Mieter. Aus diesem Grund ist es für jeden Vermieter so wichtig, einen Mietvertrag zu haben, der bestimmte gesetzlich vorgeschriebene Klauseln sowie einige zusätzliche Klauseln enthält, die den Mietvertrag stärken. Erfahren Sie, was ein guter Mietvertrag beinhalten sollte.

Einige Vermieter beginnen mit einem einfachen Mietvertrag, aber im Laufe der Zeit und aufgrund persönlicher Erfahrungen fügen sie zusätzliche Klauseln hinzu, um sich vor Problemen zu schützen, die sie in der Vergangenheit angetroffen haben. Sie können diesen Ansatz wählen oder sich von Anfang an für einen gründlichen und umfassenden Mietvertrag entscheiden.

01 Was ist ein Mietvertrag?

ONOKY-Eric Audras / Brand X Bilder / Getty Images

Sie werden erfahren, ob Sie einen Anwalt beauftragen sollten, Ihren Mietvertrag zu verfassen. Sie werden auch den Unterschied zwischen einem Mietvertrag und einem Mietvertrag feststellen.

02 5 Grundlagen Jeder Mietvertrag muss beinhalten

Soren Svendsen / Cultura / Getty Images

Es gibt bestimmte Dinge, die auch der einfachste Mietvertrag beinhalten muss. Ein Leasingvertrag ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien über die Nutzung eines Vermögenswerts. Eine Klausel, die jeder Mietvertrag enthalten muss, ist daher die "Parteien" -Klausel oder, zwischen wem der Mietvertrag besteht. In diesem Artikel erfahren Sie, welche fünf grundlegenden Bestimmungen Ihr Mietvertrag enthalten muss.

03 Muster-Mietkaution

Sofie Delauw / Cultura / Getty Images

Es ist immer eine gute Idee, von Ihrem Mieter eine Kaution zu verlangen, bevor er in Ihr Eigentum einzieht. Diese Kaution schützt Sie bei Nichtzahlung oder wenn der Mieter Schäden an Ihrem Eigentum verursacht.

Die Bedingungen für die Kaution sollten im Mietvertrag klar sein, damit der Mieter die für eine vollständige Rückerstattung der Kaution erforderlichen Regeln vollständig versteht und einhält. Darüber hinaus müssen Sie in bestimmten Staaten den Mieter schriftlich über das Konto, auf dem die Kaution hinterlegt ist, und den Zinssatz des Kontos informieren.

04 4 Schritte für eine großartige Richtlinie für Miettiere

Erin Vey / Moment / Getty Images

Sie müssen die genauen Richtlinien formulieren, die Sie haben, um zuzulassen oder zu verweigern, dass Mieter Haustiere in Ihrem Eigentum haben. Wenn diese Regeln nicht in Ihrem Mietvertrag enthalten sind, ist der Mieter nicht daran gebunden.

In dieser Mietklausel sollte klar dargelegt werden, welche Haustiere erlaubt sind, wenn eine Kaution verlangt wird, welche Folgen das Auffinden von nicht zugelassenen Haustieren in der Wohnung eines Mieters hat, welche Haftung Haustiere verursachen können und welche Gebühren das Haustier für Schäden an der Wohnung verursacht hat. Sie sollten auch Ihre Erwartungen an das Haustier und den Besitzer definieren.

05 Kaution Quittung für Mieten

Vstock LLC / Getty Images

Hierbei sollte es sich um ein separates Papier handeln, das als Grundlage für den ursprünglichen Leasingvertrag dient. Es wird der tatsächliche Eingang der Kaution des Mieters bestätigt.

In Staaten, in denen Sie die Kaution eines Mieters auf einem verzinslichen Konto hinterlegen müssen, teilt dieses Formular dem Mieter auch die Bedingungen mit, zu denen die Kaution hinterlegt wird. In der Regel müssen Sie dem Mieter innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Kaution eine Kopie dieses Dokuments aushändigen.

06 Offenlegungsformular für Bleifarben

© Spencer Platt / Getty Images

Farben auf Bleibasis können für Vermieter und Immobilienbesitzer, die Häuser oder Gebäude vor 1978 errichten, zu Haftungsproblemen führen. HUD und die EPA haben bestimmte Regeln und Vorschriften, die beim Mieten oder Verkaufen solcher Immobilien befolgt werden müssen. Es ist wichtig, dass Vermieter und Eigentümer diese Regeln genau befolgen, um Bußgelder und mögliche Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.

Loading...